Zauberflöte

9 Siebdrucke frei nach Scherenschnitten von Lotte Reiniger
á 142 x 524 cm
Installation im Marmorsaal der Wiener Staatsoper

Von der Idee ausgehend, den Marmorsaal der Wiener Staatsoper für den Opernball 2017 als spiegelverkehrtes Pendant zum Mahler Saal ebenfalls mit Motiven aus der Zauberflöte auszustatten, entwickelte Evelyn Grill 9 großformatige Siebdruckbahnen, auf denen eine moderne und sehr farbenfrohe Interpretation dieser Opernmotive zu sehen ist. Ziel war es, Freude, Farbe, Lebendigkeit, eine angenehme Raumakustik und Gemütlichkeit in den durch den Marmor sehr kühl wirkenden Saal zu bringen.

Als Inspiration und Gestaltungsgrundlage bei den Motiven dienten Scherenschnitte von Lotte Reiniger, die diese in den 1970er Jahren zu vier Opern W. A. Mozarts angefertigt hatte, darunter auch die Zauberflöte. Es sind dies Schwarz/Weiß Silhouetten, die verschiedenste Szenen aus der Zauberflöte darstellen.

Evelyn Grill hat Ausschnitte daraus gewählt, sie teilweise neu zusammengesetzt und kombiniert, stark vergrößert und sie dann als figürliche Schablonen für ihre Siebdrucke verwendet.
Beim künstlerischen Prozess des Siebdruckens wurde diesen Figuren und ihrer Umgebung schließlich durch Farbe und malerische Strukturen Leben eingehaucht. Die Künstlerin hat ihnen mit kräftigen Farben, in mehreren Farbschichten aufgetragen,
buchstäblich eine „neues Kleid verpasst“. Die Rauminstallation soll die Illusion erzeugen, direkt in die Welt der Zauberflöte eintreten zu können. Die überlebensgroßen Figuren geben in diesen Bildern einen kleinen Einblick in ihren Kosmos.

Eine Affinität zu musikalischen Themen begleitet die Künstlerin seit vielen Jahren. Eines ihrer Hauptwerke ist z. B. die Winterreise, eine großformatige Siebdruckserie nach dem gleichnamigen Liederzyklus von Franz Schubert, die u. a. bei der Schubertiade Schwarzenberg, im Wiener Musikverein und im Haus der Musik zu sehen war. Ebenfalls einen musikalischen Hintergrund hat der 2011 entstandene Siebdruck Zyklus Bilder einer Ausstellung nach der gleichnamigen Komposition von Modest Mussorgsky.

Dass ihr die wunderbare Aufgabe der Gestaltung des Marmorsaals der Wiener Staatsoper mit Motiven aus der Zauberflöte übertragen wurde, scheint in diesem Zusammenhang mehr als schlüssig. Der musikalische Hintergrund UND das gefragte Großformat decken sich zu hundert Prozent mit Evelyn Grills künstlerischen Vorlieben und es schien ihr wie ein einziges Freudenfest, diese Idee zu verwirklichen.